Wir sind dann mal weg…

Schul-Bienen wandern in der Kastanien-Tracht in Oberschlettenbach

Wir sind dann mal weg… Aber nur für ein paar Wochen!

Am gestrigen Sonntagabend, nach Rückkehr aller Flugbienen in ihren Stock, sind unsere Bienen-Völker in die Edel-Kastanien-Tracht nach Oberschlettenbach im Kreis SÜW gewandert. Wandern? Ja, so bezeichnen Imker das Verstellen der Bienenvölker. Dies dient insbesondere einer besseren Honigernte, aber auch unterschiedliche Bestäubungseinsätze werden so regelmäßig wahrgenommen. Traditionell wandern Imker so im Vorfrühling und im Spätsommer zu blühenden Feldern oder Waldgebieten, um ihren Bienen ein großes Pollen- und Nektarangebot bieten zu können. Aufgrund des bisher schlechten Bienenjahres (kaltes und nasses Frühjahr und dadurch bislang wenige Sammelmöglichkeiten) sind also auch unsere Bienenvölker nun bis zu den Sommerferien verreist, um hoffentlich edlen Kastanien-Honig zu erhalten.

Alle Bienenvölker fertig für den Transport

Um in einen anderen Lankreis wandern zu dürfen, müssen ein paar Formalitäten erledigt sein: Es muss ein aktuelles Gesundheitszeugnis des eigenen Landkreise und das Einverständnis des Grundstückbesitzers, auf dem die Völker dann stehen, vorliegen. Das haben wir also vorab bereits geklärt und dann gestern Abend alle Völker transportsicher vorbereitet, d. h. die Fluglöcher verschlossen und die einzelnen Bestandteile der Beuten gut verschnürt. Unsere fünf Völker sind so also sicher an ihrem Reiseziel angekommen:)

Bienen-Völker bei nächtlicher Ankunft in Oberschlettenbach

Die Imker-AG wird nun also jeden Freitagnachmittag eine kleine Exkursion machen, um unsere Schul-Bienen dort vor Ort zu betreuen.